• Einschulung_2015_2

    Einschulung unserer 1. Klasse 2015

  • Steinbildhauen

    Steinbildhauen

  • Musik Mittelstufe

    Musik Mittelstufe

  • Metallbearbeitung

    Metallbearbeitung

  • Musikvorführung in der Aula

    Musikvorführung in der Aula

Die Freie Waldorfschule Gütersloh ist eine allgemeinbildende Schule. Sie ist allen zugänglich, die Waldorfpädagogik für sich und ihre Kinder bejahen.

Die geistige Grundlage unserer Arbeit ist die auf der Anthroposophie Rudolf Steiners basierende Menschenkunde. Sie gibt uns fruchtbare Impulse für unser pädagogisches Handeln und erschließt uns ein vertieftes Verständnis für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Unterrichtsinhalte und -methoden orientieren sich daran.

Der Mensch als Einheit von Geist, Seele und Körper steht für uns im Mittelpunkt. Das bedeutet, dass wir dem Schüler mit Liebe und Achtung begegnen und uns bemühen, ihn in seiner Einmaligkeit wahrzunehmen und zu fördern.

Unsere Schule als Lebens- und Lernraum soll den Kindern und Jugendlichen ermöglichen, im schulischen Lernen ein umfassendes Bild von der Welt zu erlangen, Vertrauen in sich und die Zukunft zu gewinnen und Kompetenzen für ihr Leben zu entwickeln. Wir sind überzeugt, dass dies nur in vertrauensvoller Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrern und Schülern zu erreichen ist.

Es ist unser Bestreben, kognitives, künstlerisches, praktisches und soziales Lernen gleichermaßen anzuregen.

Durch das Schulleben soll soziales Handeln und verantwortungsbewusster Umgang mit der Welt erlebt und erübt werden.

Wir sehen uns als eine Schule, aus der lebenstüchtige und handlungsfähige Menschen hervorgehen sollen, die selbständig und selbstbewusst an ihren Aufgaben arbeiten, soziale Gemeinschaften gestalten und Verantwortung übernehmen können.

Es ist unser Ziel, Schüler unterschiedlicher Begabung gemeinsam ohne Jahrgangswiederholung zu erziehen. Wir ermöglichen allen Schülern eine angemessene Vorbereitung auf die öffentlich üblichen und anerkannten Prüfungen und Abschlüsse.

Die Waldorfschulzeit endet nach 12 Jahren mit einem eigenen Abschluss.

Zur Vorbereitung auf die Allgemeine Hochschulreife schließt sich ein weiterer Jahrgang an.

Die gemeinsame Trägerschaft von Eltern, Lehrern und Mitarbeitern soll in der Selbstverwaltung der Schule den nötigen Freiraum zur Verwirklichung unserer Pädagogik schaffen und dadurch Impulse für die Entwicklung zu einem freien Schulwesen in unserem Land geben.